ALEXANDER ABSENGER als Jörgen Tesman

wurde 1985 geboren und wuchs in Graz auf. Erste Erfahrungen am Theater sammelte er in der Grazer Off-Szene. Es folgten Produktionen am Theater am Ortweinplatz Graz und regelmäßige Teilnahmen am steirischen Improvisationscup wie am jährlichen Lentfestival in Maribor. Von 2005 bis 2009 studierte er Schauspiel am Konservatorium der Stadt Wien und spielte währenddessen als Gast u. a. am Theater Drachengasse, am Off Theater sowie am Theater der Jugend. Nach Abschluss seines Studiums wurde er als festes Ensemblemitglied ans Schauspielhaus Magdeburg engagiert. Hier arbeitete er u. a. mit den Regisseuren Claudia Bauer, Nina Mattenklotz, Jan Jochymski, Marc Lunghuß und Sascha Hawemann. Seit 2012 ist Alexander Absenger freiberuflich im deutschsprachigen Raum tätig. Es folgten Produktion am Theater Osnabrück (Regie: Lilli-Hannah Hoepner) und am Theater der Jugend Wien (Regie: Michael Schachermaier) sowie am Theater in der Josefstadt (Regie: Thomas Birkmeir/Regie: Herbert Föttinger)

.IMG_1024IMG_0474

Advertisements

LISA KÄRCHER als Thea Elvsted

die gebürtige Hamburgerin absolvierte ein Studium der Germanistik, Slavistik und Musikwissenschaft an der Universität Hamburg, danach folgte von 2006 bis 2009 eine Schauspielausbildung in Wien. Eigenproduktion Die Puppe – stummes Theater mit elektronischer Musik 2011/12 in Wien und Berlin. 2014 Kinofilm-Debut Desire von Yony Leyser, Koproduktion D/USA. 2009-2011 TV-Auftritte u.a. im Tatort und bei den Lottosiegern. Engagements am Ensembletheater Wien, in der Theaterkapelle Berlin, sowieso unzählige szenische Lesungen u.a. im Volkstheater Wien und Salon5. Seit 2013 ist Lisa Kärcher Mitglied der spanischsprachigen Impro-Gruppe Improductivos in Wien.

IMG_0958_grlisa

MONICA ANNA CAMMERLANDER als Juju Tesman

die gebürtige Tirolerin, erhielt ihre Ausbildung in Wien und am Lee Strasberg Institute New York. Cammerlander ist gemeinsam mit Martin Gruber Gründungsmitglied des Aktionstheater Ensembles, ihre Theaterengagements führten sie durch den gesamten deutschsprachigen Raum (u.a. zwei Jahre Festengagement am Theater in der Josefstadt); zu ihren prägendsten Arbeiten zählen Produktionen wie Hysterie, Cammerlander in der Titelrolle unter der Regie von Rüdiger Hetzschel, Die Dreigroschenoper, eine der vielen gemeinsamen Arbeiten mit Klaus Maria Brandauer (Admirals Palast Berlin), die Rolle der Masha in Tschechow´s Drama Die Drei Schwestern und die Julie in Liliom; Cammerlander arbeitet weiters seit Jahren für Film und TV; zuletzt war sie in der ORF Erfolgsproduktion Copstories zu sehen; 2013 drehte sie mit Urs Egger das TV Drama Seelen im Feuer.

IMG_1016

JAN HUTTER als Ejlert Lövborg

Schweizer mit französischen Wurzeln schloss 2007 eine Ausbildung am Konservatorium der Stadt Wien ab. Seine bisherigen beruflichen Wegstationen führten ihn unter anderem ans Theater der Jugend Wien, Metropol Wien, Raimundtheater Wien, Dschungel Wien, Next Liberty in Graz, Festspiele Stockerau, Stadttheater Baden sowie ans Toihaus in Salzburg.
Neben der Bühne arbeitet er auch für diverse Film- und Fernsehproduktionen im In- und Ausland. Ab Sommer 2014 ist Jan Hutter in der ABC Serie „The Quest“ zu sehen. Am serbischen Nationaltheater spielte Hutter diesen Herbst „BALKAN REQUIEM“. Als nächstes wird er im Wiener Volkstheater zu sehen sein.IMG_1040_gradeIMG_0443

LUKAS JOHNE als Brack

Er wurde in Wien geboren. Schauspielausbildung in Wien; Studium der Philosophie in Wien und Nizza. Engagements am Tiroler Landestheater, am Wiener Burgtheater, bei den Frühlingsfestspielen Salzburg, bei Ortszeit Leogang, bei der Tribüne Wien sowie bei unzähligen Off-Theater Engagements. Fernsehauftritte u.a. im Tatort, bei Soko Donau und für die ABC Serie The Quest. Erste Arbeit als Regisseur 2013 an der Neuen Tribüne Wien. Lukas Johne arbeitet derzeit an seinem ersten Drehbuch, er lebt und arbeitet in Wien und London.

IMG_0966